CDU Frankenberg besucht Neuschäfer Elektronik GmbH

Die Besuchergruppe der CDU Frankenberg mit Wilfried Neuschäfer, Filomena Rios und Mitarbeitern des Unternehmens. Die Besuchergruppe der CDU Frankenberg mit Wilfried Neuschäfer, Filomena Rios und Mitarbeitern des Unternehmens.

Der CDU-Stadtverband Frankenberg hat das Unternehmen Neuschäfer Elektronik GmbH besucht. Im Rahmen eines Informationsbesuchs lernten die Teilnehmer die Räumlichkeiten, Arbeitsprozesse und Entwicklungsziele kennen.

Das Unternehmer-Ehepaar Wilfried Neuschäfer, Geschäftsführer, und Filomena Rios, Leiterin des strategischen Unternehmensvertriebs, führten die Kommunalpolitiker durch die einzelnen Produktionsbereiche des im Jahr 1980 gegründeten mittelständischen Unternehmens. Neuschäfer Elektronik fertigt spezielle Leiterplatten für verschiedene Anwendungsbereiche der Elektroindustrie. Dabei handelt es sich sowohl um starre, als auch um flexible Bauteile mit lötbaren Verbindungselementen. Auch Aluminiumleiterplatten, beispielsweise für LED-Technik, gehören zum Produkt-Portfolio. Auf circa zehntausend Quadratmetern Unternehmensfläche werden außerdem Komplettbaugruppen mit Bestückungsmöglichkeiten sowie Sensorelemente produziert. Derzeit beschäftigt Neuschäfer Elektronik etwa einhundert Mitarbeiter. 

Wilfried Neuschäfer betonte, dass die produzierten Leiterplatten die Basis vieler elektronischer Geräte darstelle. Die hergestellten Leiterplattenkomponenten seien Eigenentwicklungen und genau für die Kundenbedürfnisse optimiert: „So sind wir schon seit vielen Jahren ein bewährter Partner der Elektroindustrie, in Deutschland und auf der ganzen Welt!“

Einen besonderen Stellenwert haben laut Filomena Rios die Mitarbeiter des Unternehmens. Da Neuschäfer Elektronik in fast allen Fertigungsbereichen eine durchgehend und effizient auf die einzelnen Elemente abgestimmte Fließfertigung betreibt, in der ein Arbeitsbereich auf den vorherigen aufgebaut ist, seien die Fähigkeiten der Mitarbeiter von wesentlicher Bedeutung für den Unternehmenserfolg: „Wir legen somit großen Wert auf regelmäßige Weiterbildungsmaßnahmen für unsere Mitarbeiter. Unser Unternehmen lebt vom Wissensstand  und den Fertigkeiten aller Angestellten.“

Großen Wert legen Wilfried Neuschäfer und Filomena Rios auf die Verwurzelung des Unternehmens in der Region: „Neuschäfer Elektronik hat in Frankenberg alles was ein erfolgreiches Unternehmen braucht. Vor allem qualifizierte und motivierte Fachkräfte“, erklären die Unternehmer.

Der Vorsitzende der CDU Frankenberg, Thomas Müller, und die ebenfalls teilnehmende Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg freuten sich über den Erfolg des Unternehmens und dankten für den herzlichen Empfang der Gäste: „Neuschäfer Elektronik zeigt, das regionale Identität, wirtschaftlicher Erfolg und innovative Gestaltungskraft im Frankenberger Land zueinander finden. Als Kommunal- und Landespolitiker wollen auch künftig wir unseren Beitrag zu den guten Rahmenbedingungen, die mittelständische Unternehmen in Frankenberg vorfinden, leisten. Im Namen der Frankenberger CDU danken wir der Familie Neuschäfer und allen Angestellten für den herzlichen Empfang im Unternehmen und für die erfolgreiche Arbeit.“