×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Die Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg mit Vertretern der CDU Frankenberg zu Besuch bei Kanu-Vöhl. Rechts im Bild Horst Vöhl mit Gattin Waltraud Vöhl. Links Andreas Vöhl.Die Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg hat das Frankenberger Unternehmen Kanu-Vöhl besucht. Die Inhaberin der seit fünfundzwanzig Jahren bestehenden Firma, Waltraud Vöhl, informierte Claudia Ravensburg gemeinsam mit Ehemann Horst Vöhl über die Arbeit des Familienunternehmens im vergangenen Vierteljahrhundert.

Ernst Ebel (Mitte) mit dem CDU Vorsitzenden Thomas Müller, MdB Bernd Siebert, Ehrenkreisvorsitzenden Lutz Klein und dem Kreisvorsitzenden und MdL Armin SchwarzErnst Ebel, der frühere Rektor der Burgwaldschule, komplettiert die Reihe der frisch ernannten Ehrenmitglieder der CDU Frankenberg. Zum ersten Mal seit seinem Bestehen hat der CDU-Stadtverband Frankenberg drei verdiente Persönlichkeiten zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die Verleihung an Margarete Strauss und Dr. Friedrich Krapf fand bereits im Sommer statt.

Müller und Brandenstein: „Das Beste für Frankenberg rausholen"

Thomas Müller, Bernd Siebert und Pierre BrandensteinEine lange Tagesordnung hatten die Frankenberger Christdemokraten bei ihrer jüngsten Mitgliederversammlung im Schreufaer Gasthaus Schulze zu bewältigen. Neben Berichten des Vorsitzenden Thomas Müller und des Fraktionsvorsitzenden Pierre Brandenstein standen ein Referat des finanzpolitischen Sprechers der CDU-Stadtverordnetenfraktion, Björn Jäger, zur Haushaltspolitik der CDU sowie der Besuch des Bundestagsabgeordneten Bernd Siebert auf dem Programm der Versammlung.

Dienstag, 04 September 2012 07:55

CDU besucht Autohaus Frankenberg

Gespräch über Mittelstand und Elektromobilität 

Mitglieder der Frankenberger CDU zu Besuch im Opel-Autohaus „Frankenberg“. Vorne rechts im Bild: Geschäftsführer Holger Behlen.Der CDU-Stadtverband Frankenberg hat das „Autohaus Frankenberg" besucht. Die Kommunalpolitiker informierten sich bei dem Opel-Vertragshändler über verschiedene Facetten des Unternehmens.

Geschäftsführer Holger Behlen, der seit 30 Jahren in Händlerbetrieben tätig ist, beschrieb sein Unternehmen als Opel-Vertragshändler in zweiter Generation. Schon seit Vater habe im Jahre 1963 das „Autohaus Frankenberg" gegründet und in den Folgejahren am Markt etabliert. 1978 sei die Erweiterung des Firmengeländes in der Siegener Straße 27 erfolgt. Im Jahr 1993 expandierte Familie Behlen nach Korbach und baute dort das „Autohaus Behlen" auf, das im Jahr 2003 in einen Neubau zog.

Rathaus FrankenbergWie in jedem Jahr seit seinem erstmaligen Einzug in den Deutschen Bundestag im Jahr 1994 besucht der Bundestagsabgeordnete Bernd Siebert während der parlamentarischen Sommerpause Unternehmen und Institutionen in seinem Wahlkreis – so auch in der Stadt Frankenberg. In diesem Jahr wurde er begleitet vom CDU-Stadtverbandvorsitzenden Thomas Müller, dem Vorsitzenden der CDU-Stadtverordnetenfraktion Pierre Brandenstein, der Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg, den Stadträten Bernd Bluttner und Hans-Jürgen Wilhelm sowie Stadtverordnetenvorsteher Rainer Hesse. Die Sommerbereisung dient Bernd Siebert MdB dazu, mit den Bürgerinnen und Bürgern auch abseits des politischen Geschehens ins Gespräch zu kommen und Informationen über die neuesten Entwicklungen in den Kommunen seines Wahlkreises zu begleiten.

Müller, Rampe und Brandenstein: „Hessen soll keine Finanzmittel zuschießen" 

Rathaus FrankenbergDie CDU Frankenberg engagiert sich weiter gegen eine Reaktivierung der Bahnstrecke von Frankenberg nach Korbach. Der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, Thomas Müller, der Vorsitzende der CDU-Stadtverordnetenfraktion, Pierre Brandenstein, sowie der stellvertretende Parteivorsitzende, Thomas Rampe, haben sich jetzt mit einem Brief an Ministerpräsident Volker Bouffier gewandt.

Auszeichnungen an Margarete Strauss und Dr. Friedrich Krapf verliehen 

 Ehrenmitglied Dr. Friedrich Krapf mit dem CDU-Kreisvorsitzenden Armin Schwarz MdL, dem Vorsitzenden der CDU Frankenberg, Thomas Müller, und dem Bezirksvorsitzenden der CDU Kurhessen-Waldeck, Bernd Siebert MdB.Zum ersten Mal seit seinem Bestehen hat der CDU-Stadtverband Frankenberg drei verdiente Persönlichkeiten zu Ehrenmitgliedern ernannt. Zwei der Ehrenmitgliedschaften wurden nun an Margarete Strauss und Dr. Friedrich Krapf verliehen. Die Verleihung an Ernst Ebel musste aufgrund einer Erkrankung um einige Wochen verschoben werden.

Kreisvorsitzender Armin Schwarz stellte sich vor – Mitglieder üben Kritik an Plänen zur Bahnstreckenreaktivierung

MV Schwarz 31052012Die Mitglieder der CDU Frankenberg trafen sich in der vergangenen Woche zur ersten Mitgliederversammlung nach der Neuwahl des Vorstandes im April. Auf der Tagesordnung standen neben verschiedenen, satzungsbedingten organisatorischen Themen die Berichte des Vorsitzenden Thomas Müller und des Fraktionsvorsitzenden Pierre Brandenstein. Außerdem war der im März neugewählte CDU-Kreisvorsitzende, Armin Schwarz MdL, zu Gast, um die Mitglieder über aktuelle Kreis- und Landespolitik zu informieren.

Die Besuchergruppe der CDU Frankenberg mit Schulleiter Winfried Deichsel und der Landtagsabgeordneten Claudia RavensburgEine Besuchergruppe der CDU Frankenberg war mit der Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg zu Gast am Gymnasium Edertalschule. Schulleiter Winfried Deichsel informierte die Christdemokraten über Arbeit und Struktur des Gymnasiums.

Thomas Müller: „Wirtschaftsförderung muss die Sprache des Mittelstandes sprechen"

rathaus frankenbergWährend der ersten Sitzung des neugewählten Vorstandes der CDU Frankenberg haben sich die Christdemokraten auch mit der Zukunft der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Waldeck-Frankenberg GmbH (WFG) beschäftigt.

Aus Sicht der CDU sei der Erhalt der Wirtschaftsförderungsgesellschaft in Frankenberg absolut notwendig, erklärte der Vorsitzende der CDU Frankenberg, Thomas Müller: „Industrie, Handwerk und Gewerbe im Süden des Landkreises brauchen die WFG als praxisnahen Ansprechpartner vor Ort. Eine zusätzliche Zentralisierung durch eine Übersiedlung der Gesellschaft nach Korbach ist überflüssig, da dort bereits unter anderem die umfassenden Beratungsangebote von Industrie- und Handelskammer und Kreishandwerkerschaft angesiedelt sind. In einem großen Flächenkreis wie Waldeck-Frankenberg ist eine dezentrale Verteilung aller Beratungsangebote von großer Bedeutung."

Seite 1 von 9

Kommende Termine

Stadtverordnetenversammlung
27 Jun 2019 19:30
Stadtverordnetenversammlung
22 Aug 2019 19:30

CDU Newsticker